Die Geschichte des Parfüms

now browsing by tag

 
 

Warum ist Parfüm so wichtig?

Süß? Streng? Anziehend? Teuer? Günstig? Abendgarderobe? Freizeit?

Sämtliche Parfümsorten stehen in unseren heimischen Regalen und vervollkommnen unseren individuellen Stil.

Früher noch wurde ein Parfüm (franz.: Parfum, aus dem lat. per fumum: durch Rauch) als Duft genutzt, um angenehme Gerüche in der Umgebung zu verteilen, bzw. Gerüche am eigenen Körper angenehmer erscheinen zu lassen. Heute dient das Parfüm nicht nur als versüßen von Gerüchen. Rund 80% der Bekanntschaften, die man als Mensch macht, werden durch die Gerüche entschieden.

Dabei war das Parfüm ca. 1490–1469 v. Chr. noch eine Inspiration für die Ägypter, die früh diverse Duftstoffe verarbeiten konnten. Zu der Zeit dienten die Düfte der Medizin und etablierten sich erst zum goldenen Zeitalter der Ägypter zum Wert der körperlichen Ausstrahlung. Dabei bedachten Sie darauf, eine innere und äußere Harmonie zu schaffen.
Der Aufwand beim Handel mit den Rohstoffen war immens und sehr teuer.

Erst im 8. Jahrhundert,durch die Kreuzzüge, kamen die Düfte in andere Kulturen. Im 15. Jahrhundert dann endlich, konnte Parfüm in den Handel gehen, als Venedig zum Handelsplatz in Europa bestimmt wurde und man technisch und handwerklich Kenntnisse errungen hatte, um Destillate von hohen Konzentrationen herstellen zu können. Später wurden diese Duftstoffe auch als Waffe gegen die Pest gesehen und als Zeichen von Kraft und Gesundheit.

Damals hatte Parfüm schon einen hohen Stellenwert und hat noch mehr Wert, bis zu unserer heutigen Zeit, gewonnen. Read the Rest…

Die Geschichte des Parfüms Teil 2

Im alten Ägypten und der überlieferten Geschichte des Parfums, wurde es im Altertum hauptsächlich von den hochwohlgeborenen Damen der Gesellschaft, genutzt und angewendet. Eine Dame grenzte sich mit der Nutzung eines Parfums, von der niederen Gesellschaft ab und präsentierte durch wohlriechende Aromen und Düfte, ihren Stand in der Gesellschaft.

Im 15. Jahrhundert war das Parfum bereits in großen Teilen der Welt bekannt, da durch einige Kreuzzüge das Parfum den Weg in andere Länder, gefunden hat.
1580 eröffnet ein Alchemist und Apotheker namens Tombarelli ein Laboratorium in Grasse, welches zur Herstellung von Duftstoffen und Parfums diente. Grasse in Frankreich wurde somit zum Gründerzentrum der Parfum Herstellung und Tombarelli, seinerzeit zu einem reichen Mann. Immer noch war das Parfum der Oberschicht vorbehalten, es stand für Wohlstand und Reichtum.

Das 17. Jahrhundert war prägnant für die Einteilung des Parfums in Düfte für die königliche Gesellschaft und Düfte für den Bourgeois, den einfachen Mann.
Etwa zur gleichen Zeit begann die Unterteilung in Herren Parfum und Damen Parfum. Je nach Art des Duftes wurde Parfum als Herren Parfum, oder Damen Parfum, eingesetzt. Die Herren der Oberschicht waren unterdes von den Düften ebenso begeistert wie die Damen und benutzten Parfum, um ihren Stand in der Gesellschaft zu repräsentieren.

Nach Auffassung der Parfumeure, wurde Parfum eine therapeutische und belebende Wirkung nachgesagt. Der Einsatz dieser Duftstoffe sollte Körper und Geist beleben und galt als wichtige Waffe im Kampf gegen die Pest.

Read the Rest…

Incoming search terms:

  • geschichte des parfums

Die Geschichte des Parfüms Teil 1

Die Geschichte des Parfüms beginnt vor vielen Jahren. Bereits im alten Ägypten und Indien, wurden Parfüms von den Adeligen und Hochwohlgeborenen, angewendet. Die Parfüm Geschichte verfügt also über eine sehr lange und alte Tradition.

In Ägypten und Indien war die Handwerkskunst, Medizin und Spiritualität bereits um das 14. Jahrhundert soweit entwickelt, dass die Möglichkeit bestand, Duftstoffe zu verarbeiten. Aromatische Substanzen fanden vielfältig Anwendung und wurden zur Inspiration, eingesetzt. In der Parfüm Geschichte spielte die Inspiration, das Einatmen von angenehmen Düften, eine große Rolle.

Lange Zeit wurden Duftstoffe nur dazu angewendet, sie den Göttern zu opfern und den Toten mit auf Reisen zu geben.

Mit der Pharaonin Hatschepsut kam die Wende und man besann sich darauf, das Parfüm am lebenden Körper anzuwenden. Die Herstellung der Düfte oblag Priestern, die auf die Herstellung von Salben und Balsams, spezialisiert waren. Durch die Möglichkeit, Salben und Balsams aus hochwertigen Stoffen herzustellen, war es den Priestern ebenfalls möglich, Duftstoffe zu verarbeiten und diese für den Gebrauch am lebenden Körper, aufzuarbeiten.
Das 14. Jahrhundert ist der Grundstein der heutigen Parfüm Herstellung und spielt somit in der Parfüm Geschichte eine prägnante Rolle.

Read the Rest…